Nach vielen Stunden Zeichnen, Planen, verwerfen und neu Zeichnen ist es endlich so weit. Mein neuer Mower entsteht. Was genau ich vorhabe steht bereits in den vorherigen Artikeln. Nachdem die Planung abgeschlossen ist und das Material da ist, geht es frisch ans Werk.



Zunächst habe ich aus dem 3D Modell 2D Zeichnungen erstellt und ausgedruckt. Die Zeichnungen dienen als Schablonen zum Zuschneiden und Bohren der HDPE Platten

Zeichnungen werden auf HDPE Platten übertragen
Zeichnungen werden auf HDPE Platten übertragen

Da man HDPE nicht gut kleben oder bekleben kann hatte ich Sorge, dass die Zeichnungen nicht halten. Ich habe Sprühkleber genommen, der Bestandteile von Sekundenkleber enthält. Das Papier haftet ausreichend gut.

Mein 3D Drucker hat auch das erste Bauteil ausgespuckt. Begonnen habe ich mit den Rädern. Das erste liegt schon hier, das zweite ist gerade dran. 

Rad wird gedruckt
Rad wird gedruckt
ein fertig gedrucktes Rad
ein fertig gedrucktes Rad

Ich habe mich für die 0.5mm Noozle bei einer Schichthöhe von 0.3mm entschieden. Damit ist das Rad (20 cm Durchmesser) in erträglichen 3 Stunden gedruckt. Als Filament habe ich ein günstiges PLA genommen. Da ich noch nicht weis, ob die Teile alle so passen und ich davon ausgehe, einige mehrmals zu drucken und das Modell ggf. anpassen muss, habe ich das günstige genommen. Es hat gewisse Schwankungen im Durchmesser, aber für die großen groben Teile macht das nichts.